Wir beraten Sie gerne

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

SHOP-HELPLINE
+49 ​(​0​)​ 89 / 21 11 72 71
Mo - Do: 09:00-17:00 Uhr & Fr: 09:00-14:00 Uhr
 
CLINIC-HELPLINE  
+49 ​(​0​)​ 89 / 21​ ​02​ ​04​ ​82
Mo - Fr: 10:00 - 14.00 Uhr &- 15.00 - 18:00 Uhr
0

Magazin

CULTURE | 22.05.2016

The Chic is On: Der Summer Fashion City Guide 2016 von Allude

Was den verspäteten Sommer in diesem Jahr noch schöner macht? Mal abgesehen von hoffentlich bald zart gebräunter Haut und luftigen Sommerkleidern … Nach Herzenslust Fashion-Ferien machen. Damit Sie weder zig Reiseführer wälzen, stundelang im Web stöbern noch alle Ihre Freunde auf Facebook um Tipps bitten müssen, hat das Allude Team eifrig gebrainstormt und ein topmodisches Best-of an Empfehlungen aus den Paris, Mailand, New York, London und Berlin zusammengestellt. Von Top-Ausstellungen über neue Bildbände (für Regentage) bis zu coolen Design-Hotels und außergewöhnlichen Blumenboutiquen. Machen Sie diesen Sommer zu einem ganz persönlichen Erlebnis.

Manus x Machina Artificial Flowers Case Study Chanel Wedding Ensemble

AUSSTELLUNGEN

Manus x Machina
Metropolitan Museum of Art, New York, 5.5. bis 14.8.16
In kaum einer anderen Kunstdisziplin verschmelzen Maschine und Handarbeit so perfekt wie in der Mode. Die Schau in Manhattan zeigt zahlreiche Beweis-Stücke für diese einzigartige Symbiose. Unter den Highlights: eine Hochzeitsrobe von Chanel mit Endlos-Schleppe und aufwendiger Stickerei.

Das Amerikahaus in Berlin Charlottenburg, der neue Standort von C/O Berlin. Foto: David von Becker

Allure, Fotografien aus der Collection Susanne von Meiss
cIo Berlin Foundation, Berlin, 28.5. bis 4.9.16
Die Sammlung von Susanne von Meiss betrachtet Eleganz aus einem völlig neuen Blickwinckel. Im Fokus steht das feine Spiel mit dem Verborgenenen und Geheimnisvollen. Zu sehen sind auf den Fotos – etwa von Horst P. Horst, Richard Avedon, Henri Cartier-Bresson und Jürgen Teller – oft nur Ausschnitte einzelner Körperteile oder Acessoires.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=NQsImpZmLCM

Fashion Forward, Three Centuries of Fashion
Musée des Arts décoratifs, Paris, 7.4. bis 14.8.16
Mit der Ausstellung „Fashion Forward“ feiert das Musée sein 30. Jubiläum und nimmt den Besucher darin mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der Mode. Auf rund 100 Quadratmetern Fläche werden die eindrucksvollsten Kreationen des Archivs gezeigt, von 1715 bis ins Jahr 2015.

Undressed_A brief history of Underwear

Undressed: A brief history of Underwear
Victoria und Albert Museum, London, 16.4.16 bis 12.3.17)
„Undressed“ befasst sich mit der spannenden, oftmals auch sehr kontroversen Geschichte der Unterwäsche. Vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Hinschauen ist hier ausnahmsweise nicht nur erlaubt sondern Sinn der Sache.

1978.Alvinia Bridges in Chas James, shoe

Antonio Lopez: Future, Funk, Fashion on view
El Museo del Barrio, New York, 25.5. bis 17.9.16
Mit der Verbreitung der Fotografie verloren Mode-Illustrationen immer mehr an Bedeutung. Der amerikanische Künstler Antonio Lopez ließ sich davon nicht beeindrucken und hielt die Evolution des Designs noch bis in die 1980er fest. Das Museo del Barrio präsentiert seine Zeichnungen, Fotografien enger Freunde wie Grace Jones und eigene Entwürfe Lopez‘ für Schuhe und Schmuck.

Louise Dahl-Wolfe, Aperture Verlag

MODE-BILDBÄNDE

Louise Dahl-Wolfe, Aperture Verlag
Ihr unverwechselbarer Stil inspirierte schon Richard Avedon und Horst P. Horst. Bekannt wurde die amerikanische Fotografin Louise Dahl-Wolfe vor allem durch ihre Arbeit für „Harper’s Bazaar“. Ihre schönsten und prägendsten Fotografien ehrt der Aperture Verlag nun mit einem Bildband.

Naomi Campbell, Taschen Verlag

Naomi Campbell – The Art of Beauty, Taschen Verlag
Sie ist das Gesicht unzähliger Fotostrecken und Werbekampagnen, zierte zahllose Cover der bekanntesten Magazine. Höchste Zeit also, die einzigartige Karriere des britischen Supermodels in einem limitierten Buch-Objekt zu resümieren.

Please Return Polaroid, Steidl Verlag

Miles Aldridge – Please return Polaroid, Steidl Verlag
Für „Please return Polaroid“ durchstöberte der britische Fotograf Miles Aldridge sein 20 Jahre umfassendes Polaroid-Archiv. Ein Bildband, der Erinnerungen weckt: An die Vorfreude, den Zufall und den Überraschungseffekt beim Knipsen mit der Kult-Kamera. Der Band erscheint am 28. Juni 2016.

Behind The Runway, Roads Publishing

Behind the Runway: Backstage Access to Fashion‘s biggest Shows – Matt Lever, Roads Publishing
Vom Chaos, das kurz vor den großen Modenschau ausbricht, bekommen Gäste kaum etwas mit. All die Hektik, Nervosität und Anspannung, die in der Luft liegen, bis zum befreienden Moment, wenn die Show ein Erfolg war. Der Bildband des britischen Fotografen Matt Lever gewährt hier exklusive Einblicke, fast so, als wäre man dabei.

Issey Miyake, Taschen Verlag

Issey Miyake, Taschen Verlag
Pünktlich zur großen „Issey Miyake“-Schau im National Art Center Tokio, blickt das sehr persönliche Buch seiner langjährigen Freundin Midori Kitamura auf das wichtige Schaffen des japanischen Modedesigners zurück: von seinem Leben bis zu den Inspirationen für seine Kollektionen.

11 Howard New York

BOUTIQUE-HOTELS

11 Howard, New York
11howard.com
Zwischen Soho und Lower Manhattan gelegen, liegt das 11 Howard im Epizentrum von Design, Genuss, Mode, Kunst und Musik. Beeindruckend ist auch das Haus selbst mit seinem lässig skandinavischen Stil. Die perfekte Ruheoase nach einem ereignisreichen Tag im Big Apple.

Le Roch, Paris (ab Juni 2016)
leroch-hotel.com
Innenarchitektin Sarah Lavoine widmete der Stadt der Liebe gleich ein ganzes Hotel. Jedes noch so kleine Detail des von ihr eigerichteten Le Roch verströmt ganz besonders viel französischen Chic und Charme, um den wir die Pariserinnen schon immer beneidet haben.

Provocateur Berlin

Provocateur, Berlin (ab Herbst 2016)
provocateur-hotel.com
Micky Rosen und Alex Urseanu sind für Hotels with a twist bekannt. Nach den Hotels Roomers und The Pure in Frankfurt wollen die zwei nun in der Hauptstadt den nächsten Coup landen: das Provocateur am Ku‘Damm. Schummeriges Licht und Burlesque-Elemente erzeugen eine filmische Atmosphäre voller Sinnlichkeit.

11 Howard New York

The Laslett, London
living-rooms.co.uk
Das The Laslett ist mehr als nur ein Hotel. Die Lobby erinnert an eine schicke Bibliothek, das Restaurant an ein Szene-Café und die Zimmer an das hübsche Townhouse der besten Freundin. Die schönsten Stücke, wie die Kosmetik von Couveture & the Garbstone sowie die Mode von Les Glorieuses kann gleich im Hotel-Shop gekauft werden.

The Yard, Mailand
theyardmilano.com
Das The Yard in Mailand schickt seine Gäste auf eine entspannende Entdeckungsreise, beispielsweise mit etlichen alten Reisekoffer von Louis Vuitton und Sporttrophäen aus längst vergangener Zeit. Ein detailverliebtes kleines Museum zum Bewohnen.

 

Putnam_and_Putnam

FLOWER SHOPS

Putnam & Putnam, New York
Nicht nur die Liebe verbindet Darroch und Michael Putnam. sie teilen auch eine Leidenschaft für Blumen. Zu ihre Kunden zählen neben Magazinen wie der „Vogue“ auch ganz normale Kundinnen, die für einen besonderen Tag in ihrem Leben oder einfach so den perfekten Blumenstrauß suchen. Und hier fündig werden.
160 5th Ave, New York, putnamflowers.com

Baptiste Pitou, Paris
Seit mehreren Jahren ist Baptiste Pitou der offizielle Florist des französischen Modehauses Hermès. Auch Cartier verlässt sich in dieser Saison auf den Blumen-Profi. Bekannt ist Pitou vor allem durch seine spektakulären Blumenwände und geflochtene Bouqets zum Träumen.
4, rue de l’Abbé Grégoire, Paris, baptistefleur.com

Ruby Mary Lennox, Berlin
Bei ihrer Arbeit legt die Floristin neben der Ästhetik auch ganz besonders viel Wert auf die Umwelt. Keine der Blumen für ihre Arrangements wird von weither herangeschifft oder unter fragwürdigen Bedingungen angebaut, sondern stammt aus dem Berliner Umland. Regional, saisonal und wunderschön.
Soho House Berlin, Torstraße 1, Berlin, marylennox.de

Flora Starkey, London
Alexander Mcqueen, Louis Vuitton, Stella McCartney, Alexander Wang … Die Kundenliste von Flora Starkey ist lang. Die ganze britische Modeszene reißt sich um ihre romantischen Blumenkompositionen. Inspirieren lässt sie sich dabei vor allem vom viktorianischen Zeitalter und Künstlern der Renaissance.
By appointment only, florastarkey.com

Fotos: Upper Level Gallery View: Artificial Flowers Case Study Wedding Ensemble, Karl Lagerfeld (French, born Hamburg,1938) for House of Chanel (French, founded 1913), autumn/winter 2005–6 haute couture, back view; Courtesy of CHANEL Patrimoine Collection © The Metropolitan Museum of Art; Victoria and Albert Museum London; David von Becker; Taschen Verlag (2); Aperture Verlag; Steidl Verlag; Roads Publishing; Nikolas Koenig; Provocateur Berlin; Living Rooms The Laslett Notting Hill by Ana Cuba; Putnam & Putnam (via Instagram)