Wir beraten Sie gerne

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

SHOP-HELPLINE
+49 ​(​0​)​ 89 / 21 11 72 71
Mo - Do: 9.00 - 17.00 Uhr & Fr: 9.00 - 14.00 Uhr

CLINIC-HELPLINE
+49 ​(​0​)​ 89 / 21​ ​02​ ​04​ ​82
Mo - Fr: 9.00 - 14.00 Uhr & 15.00 - 18.00 Uhr
0

Magazin

© HBO
CULTURE | 22.09.2016

Fünf Mal „Muss-ich-sehen“: Unsere TV-Highlights im Herbst

Wer hätte noch vor wenigen Jahren gedacht, dass sehr gutes Fernsehen so richtig in Stress ausarten kann? Fast im Stundentakt stellen Amazon, Netflix und Co. neue Serien in ihren Kanal, die fast alle reichlich nach must-see aussehen. Und kaum hat man auf YouTube den passenden Trailer gefunden, lockt in den Vorschlägen am Bildrand noch etwas viel Interessanteres. Abschalten? geradezu unmöglich. Um Ihnen nicht nur bei moderner Cashmere-Mode ein Rundum-Erlebnis nebst Sorglos-Service zu bieten, sondern auch bei diesem Entertainment-Problem, haben wir hier einmal unser persönlichen Highlights des Streaming-Herbstes zusammengefasst. Stay tuned.

The Crown
Dass wir den Gang vor die Tür im zukünftig konsequent meiden liegt nicht etwa an den Temperaturen, sondern vielmehr an der History-Serie „The Crown“ des Drehbuchautoren Peter Morgan. Im Mittelpunkt steht niemand geringeres als Queen Elizabeth (gespielt von Claire Foy), die 1952 mit gerade mal 25 Jahren den Thron besteigt – und ihn seitdem auch nicht mehr verlassen hat. Was sie in dieser Zeit erlebt hat lässt sich kaum in einer Staffel zusammenfassen. Wie gut, dass gleich mehre geplant sind. Ab 4. November auf Netflix.

Divorce
Auch 18 Jahre nach der ersten Folge und der 100. Wiederholung auf dem heimischen Sofa wird bei Sex and the City noch immer mitgefiebert, als wäre es das erste Mal. Ähnlichen Kultstatus könnte nun auch die neue HBO-Serie „Divorce“ erlangen, in der Sarah Jessica Parker die Manolos gegen Scheidungspapiere tauscht. Als Frances versucht sie nämlich einen Schlussstrich unter ihre Ehe zu ziehen. Hilfe erhält sie dabei (natürlich) von ihren Freundinnen. Ab dem 9. Oktober auf Sky on Demand.

Good Girls Revolt
Frauen die Karriere machen und dabei gnadenlos an ihren männlichen Kollegen vorbeiziehen? Klingt heute zum Glück nicht mehr ganz so außergewöhnlich wie zur Zeit unserer Mütter und Großmütter, für die beruflicher Aufstieg oft ein Traum blieb. So auch eine Gruppe junger Redakteurinnen, die in den 1969ern mit allen Mitteln versucht sich in der Redaktion des fiktiven Magazins „News of the Week“ zu behaupten und um Gleichberechtigung und Respekt ringt. Die Story basiert auf den Memoiren einer „Newsweek“-Journalistin! Ab 28. Oktober auf Amazon.

Crisis in Six Scenes
Nach unzähligen (Kult-)Filmen wie „Manhattan“ und „Midnight in Paris“ hat sich Woody Allen nun erstmals an eine Serie gewagt – in der er, wie in alten Kinozeiten, mal höchstselbst mitspielt. In „Crisis in Six Scenes“ versucht Woody als Schriftsteller und Familienoberhaupt die turbulenten Sixties zu überleben. Während der Vietnamkrieg in der Kritik steht, will er auf Drehbuchautor umsatteln, seine Frau plant derweil (in seinen Augen) fragwürdige Protestaktionen mit ihrem Damen-Buchclub. Und als wäre das nicht schon genug, kreuzt auch noch ein kiffendes Hippie-Mädchen auf.
Ab dem 30. September auf Amazon.

Gilmore Girls – A Year in the Life
Kein Zweifel: Millionen Frauen weltweit verbinden mit den Aufs und Abs von Lorelai und ihrer Tochter Rory wichtige Kapitel ihres eigenen Lebens. Dazu Ausrufe wie „Genau wie bei mir“ und zahllose nasse Taschentücher. Etwa wenn wir uns in wortgewaltigen Streitereien der erkennen oder bei Liebeskummer schluchzend mitfühlen. Was wurde aus …? Das können wir ab dem 25. November in der Fortsetzung „A Year in the Life“ auf Netflix mitverfolgen.

Foto: HBO

Connection failed: Access denied for user 'allaahjs10'@'127.0.0.1' (using password: YES)