Wir beraten Sie gerne

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

SHOP-HELPLINE
+49 ​(​0​)​ 89 / 21 11 72 71
Mo - Do: 09:00-17:00 Uhr & Fr: 09:00-14:00 Uhr
 
CLINIC-HELPLINE  
+49 ​(​0​)​ 89 / 21​ ​02​ ​04​ ​82
Mo - Fr: 10:00-18:00 Uhr
0

Magazin

CULTURE | 09.08.2016

Book Club: Jane & Serge – Ein Familienalbum

Dass es zwischen Serge Gainsbourg und Jane Birkin nicht sofort funkte, ist angesichts ihrer tiefgründigen Beziehung nur schwer vorstellbar. Von wegen je t’aime … Vor allem Jane wusste mit dem „schrecklich eingebildeten Kerl“ absolut nichts anzufangen, als sie 1968 im Beziehungsdrama „Slogan“ seine verführerische Affäre spielen sollte. Um die Stimmung am Set zu heben, arrangierte Regisseur Pierre Grimblat daher ein tête-à-tête zwischen den beiden. Womit er und wohlmöglich niemand sonst gerechnet hatte: Von diesem Abend an waren die zwei ein Liebespaar – auf der Leinwand und im wahren Leben. Noch im gleichen Jahr wurde geheiratet.

Der ungehobelte Rüpel Gainsbourg, für den ein hochprozentiger Drink und eine Gitanes genauso zum Markenzeichen dazugehörten wie sein markantes Gesicht, schien wie ausgewechselt. Auch Birkin, schaltete von genervt auf verliebt um. In Paris war schon nach kürzester Zeit von kaum jemand anderem mehr die Rede als von Jane et Serge. Von ihren ausschweifenden Partys, ihrer ungezügelten Leidenschaft zueinander und ihrem skandalös erfolgreichen Lied „Je t‘aime (moi non plus)“, mit dem sie beidem ein musikalisches Denkmal setzten. Mit der Geburt ihrer ersten gemeinsamen Tochter Charlotte 1971 schien das gemeinsame Glück perfekt.

Nach 13 Jahren jedoch war eine der größten und oft publizierten Beziehungen am Ende, zermürbt von zu viel Alkohol und Aggression. Die Faszination für diese außergewöhnliche amour fou jedoch hält bis heute an. Wie diese fernab der neugierigen Teleobjektive von Paparazzi ausgesehen hat, zeigt der intime Bildband „Jane & Serge: Ein Familienalbum“, der nun im Taschen Verlag erschienen ist. Eingefangen wurden die Momentaufnahmen hauptsächlich von Janes Bruder Andrew Birkin, der die kleine Familie damals auch auf ihren Reisen begleitete.

Der Clou des coffee table books: Das französische Designerduo M/M (Paris) entwarf für das Fotoalbum und das Textheft mit Andrews Erinnerungen gleich noch ein Softcover-Booklet mit Kontaktabzügen, ein Falt-Poster, fünf weitere Fotografien, einen Bogen mit Aufklebern und einen bestickten Patch zum Aufnähen. Fantastique!

Book Club: Jane & Serge – Ein Familienalbum

Fotos: Taschen Verlag; Andrew Birkin