Wir beraten Sie gerne

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

SHOP-HELPLINE
+49 ​(​0​)​ 89 / 21 11 72 71
Mo - Do: 09:00-17:00 Uhr & Fr: 09:00-14:00 Uhr
CLINIC-HELPLINE  
+49 ​(​0​)​ 89 / 21​ ​02​ ​04​ ​82
Mo - Fr: 9:00 - 14.00 Uhr &- 15.00 - 18:00 Uhr
0

Magazin

CULTURE | 05.01.2016

Art Dept.: Sepp Werkmeister und seine Streetsnaps vom New York der 60er

Keine Fashion Week ohne Streetstyle-Fotos, die sogenannten #Streetsnaps. Handwerklich professionell wie beim legendären Billy Cunningham (unbedingt die Filmdoku über den New Yorker anschauen!) und Scott „The Satorialist“ Schuman oder laienhaft – jedoch nicht weniger leidenschaftlich – anderswo im Netz der Modeblogs. Ein Phänomen der Hightech- und Instagram-Ära, könnte man denken. Und irrt, denn obgleich sie von unseren Sendemöglichkeiten per Mausklick oder swipe nur träumen konnten, gab es natürlich bereits Jahrzehnte zuvor Fotografen, die ihre Linse auf die Kleidungsstile der Straße richteten.

sepp-werkmeister-new-york-1

Einer von ihnen ist der gebürtige Münchner Sepp Werkmeister, dessen Bilder vom Manhattan der späten 1960er Jahre kürzlich im Münchner Stadtmuseum zu sehen waren. Er machte sich vor allem mit Konzertaufnahmen von Jazz-Größen wie Ella Fitzgerald, Louis Armstrong und Miles Davis einen Namen, richtete seine Kamera jedoch zwischen oder nach deren Auftritten gern und oft auf den Alltag in Harlem, im East Village, am Times Square. 90 seiner Fotos, entstanden zwischen 1965 und 1975 erscheinen nun im Hirmer-Verlag als Bildband mit dem Titel „New York: Sepp Werkmeister“. Eine gute Gelegenheit, diesen „Straßenfotografen“ neu zu entdecken, der Nachwuchs wie Etablierten bis heute als Vorbild dient.

9783777424309_3Dn

Fotos: Sepp Werkmeister